Kabarettabend im Buschenschank

Kaberettabend mit Markus Hauptmann

Freitag 3. Juli 2020 um 19.30 Uhr


Einlass ist von 18 Uhr bis 19.15Uhr.Ein Kabarettabend unter der Weinlaube.

Das OpenAir startet um 19.30 Uhr.

Verpflegung zwischen 18.00 und 19.30Uhr während der Pause und nach dem Programm. Während der Show findet keine Bedienung statt.

 

 

HIGHLIGHTS AUS DER SCHULE

Markus Hauptmann feat. Martin Mader

 

Lehrer sind ein eigener Schlag Mensch. Das muss man auch sein um Samantha [Semempfaa], Justin [Tschaastin] und Jean- Luc [Tschaun Lüük] in der Klasse bei Laune zu halten. Oder deren Eltern. Oder die Kollegen. Oder die Zeitungen. Also eigentlich eh alle.

Und dass Lehrer ihren Beruf gerne auch ins Private übertragen, wissen all jene am besten, die mit ihnen zusammenleben. Ganz ehrlich, wer hört nach dem Sex nicht gerne:

„Du hast dich sehr bemüht, aber das kannst du besser.“

 

HIGHLIGHTS AUS DER SCHULE ist ein Abend für all jene, die immer schon wissen wollten, wie die Lehrer ihrer Jugend bzw. die ihrer Kinder so ticken, und auch für all die Kollegen da draußen, die verzweifelt nach einer Antwort auf die Frage „Wieso bin ich, wie ich bin?“ dürsten.

 

Wenn der „lustigste Lehrer Österreichs“ (Kurier) Markus Hauptmann seine Programme zu einem HIGHLIGHT-ABEND neu vermischt, dient das einem künstlerisch wertvollen Zweck:

 

Nämlich Geld zu scheffeln ohne Ende.

 

Man ist ja schließlich auch Papa. Und die teuren Eliteschulen in der Schweiz wollen finanziert werden. Schließlich möchte man sein Kind nicht in öffentliche Schulen stecken, in denen Lehrer arbeiten, die am Abend auf Kabarettbühnen stehen. Wo kommen wir denn da hin?

 

Der Volksschullehrer Markus Hauptmann nützt die Ferien um Kabarettprogramme zu schreiben, in denen er seinen Job aufarbeitet. Supervision auf der Bühne quasi. Und das Publikum hat seit Jahren Spaß dabei.

 

Highlights aus der Schule vereinigt die Erfolgsprogramme „CSI Klassenzimmer“, „Teach me if you can“, „Ich weiß, was du letztes Schuljahr getan hast“ „#Kidz“  und „Ein echter Lehrer geht nicht unter“.

Programme für alle, die jemals mit Schule zu tun hatten - und das sind im besten Fall die meisten.

 

Unterstützt wird Hauptmann wie immer von Martin Mader.

 

www.markushauptmann.com

 

 

Pressestimmen:

 

ORF: „Für Krämpfe der Lachmuskeln wird keine Haftung übernommen!

 

Wiener Zeitung: „Hauptmann erntet lauten Applaus, wenn er auf der Kabarettbühne steht, vor allem weil sein bissiger Witz so pointiert ist und genau ins Schwarze trifft. Er ist ein Hüne von fast zwei Metern, mit einer Glatze wie Kojak, einem Blick wie Klaus Kinski, einem Humor, der zwischen den Polen "English for Insiders"  von Otto Waalkes und "Muttertag" pendelt – und überhaupt die personifizierte Coolness zum Quadrat“.

 

 

Die Presse: „Die Schule, im Besonderen die Lehrer als Kabarettstoff, das ist nicht neu.

Dass Hauptmann, der seit gut zehn Jahren in der Wiener Kabarettszene unterwegs ist, nicht nur gelernter, sondern auch praktizierender (Volksschul-)Lehrer ist, ist allerdings erfrischend.

Denn auch, wenn er demotivierte Kollegen demaskiert, die sich beim Ruf nach Supplierwilligen in der Papierlade des Kopierers (jawohl!) verstecken, oder die Lehrerin, die um halb acht Uhr morgens heimlich Wodka in ihr Schulmilchpackerl kippt - in das generelle Lamento über die faulen Lehrer stimmt er (naturgemäß) nicht ein.“